• Banner Bibliothekstage Rheinland-Pfalz Banner Bibliothekstage Rheinland-Pfalz

    | MOTTO 2018

    "Mit Bibliotheken Neues entdecken"

    Neue Themen und neue Medien - gleich ob analog oder digital - kann man landab und landauf in den Bibliotheken entdecken. In den letzten drei Wochen haben Bibliotheken im Rahmen der Bibliothekstage auf sehr unterschiedliche Weise auf ihre Angebote aufmerksam gemacht.

  • | Eröffnungsveranstaltung

    Eröffnung in der Stadtbibliothek Ludwigshafen

    In der Stadtbibliothek Ludwigshafen, die in den letzten Jahren komplett saniert und modernisiert wurde, fand die Eröffnung der 9. Bibliothekstage Rheinland-Pfalz am 24.10.2018 statt.
    Zu Gast waren Petra Gerster und Christian Nürnberger, die ihr Buch "Die Meinungsmaschine" vorstellten.

    Mehr Infos

  • Rätsel für Kinder

    | Rätsel für Kinder

    Jetzt mitmachen und gewinnen

    Kinder konnten sich während der Bibliothekstage an einem Bilderrätsel oder Rätselquiz beteiligen.

    Die Preisziehung wird voraussichtlich im Dezember stattfinden. Wir werden Sie auf dieser Seite informieren. 

    Mehr Infos

  • | LESEREISEN

    Unterwegs in rheinland-pfälzischen Bibliotheken

    Zahlreiche Künstlerinnen und Künstler waren während der Bibliothekstage 2018 in den Bibliotheken unterwegs. Allein im Rahmen der zentral organisierten Lesereisen fanden über 100 Veranstaltungen statt.

    Mehr Infos

  • Bücher leben - Foto: JuKuWe Koblenz e.V. Bücher leben - Foto: JuKuWe Koblenz e.V.

    | AUSSTELLUNGEN

    Buchkunst in Bibliotheken

    Buchkunstausstellungen sind fester Bestandteil der Bibliothekstage Rheinland-Pfalz. Einige Ausstellungen können Sie auch jetzt, nach Abschluss der Bibliothekstage, noch besuchen.

    Mehr Infos

Mi 19.09.18 - Uhr 19:00

Ausstellung "Rheinstrom: Deß berühmmten und herrlichen Flusses eigentliche und warhafftige Beschreibung"

Die Ausstellung zeigt eine Auswahl von Rheinlaufkarten aus der Sammlung Fritz Hellwig, die in der Rheinischen Landesbibliothek aufbewahrt wird. Sie ist zu sehen vom 20.09. - 27.10.18. Öffnungszeiten: Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa 9-12 Uhr.

Der 1912 in Saarbrücken geborene und 2017 verstorbene Fritz Hellwig war ein habilitierter Historiker, spielte aber auch eine große Rolle beim politischen Neuanfang in Deutschland nach 1945. Er war aber auch ein engagierter Sammler, u.a. von Rheinlaufkarten. 2008 erwarb das LBZ / Rheinische Landesbibliothek Koblenz in Gestalt einer 366 Nummern umfassenden Rheinlaufkartensammlung einen Teil dessen, was Hellwig im Verlauf von 70 Jahren zusammengetragen hatte. Diese einmalige Spezialsammlung besteht aus Karten vom 16. bis zum frühen 20. Jahrhundert, die den Verlauf des Rheins von seiner Quelle bis zur Mündung oder aber kleinere Strecken darstellen. Gleichzeitig handelt es sich hierbei um eine herausragende Quelle zur Entwicklung der Kartographie in Europa. Diese Karten lassen sich in drei Gruppen einteilen. Bei den eigentlichen Rheinlaufkarten steht der Fluss mit den angrenzenden Gebieten im Vordergrund. Die Kriegskarten behandeln die kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen Deutschland und Frankreich vor allem am Oberrhein vom 17. bis zum frühen 19. Jahrhundert. Territorialkarten bilden schließlich Länder oder andere zusammengehörige regionale Einheiten ab. Die Ausstellung zeigt herausragende Beispiele von Karten dieser drei Gruppen aus der Sammlung Hellwig.

Landesbibliothekszentrum / Pfälzische Landesbibliothek
Otto-Mayer-Str. 9
67346 Speyer
E-Mail: info.plb@lbz-rlp.de
Webseite
Typ
Ausstellung , Sonstiges
Zielgruppe
Jugendliche + Erwachsene
Eintritt
frei
Voranmeldung
Ohne Voranmeldung
Vorverkauf
Nein